Home
Links
Contact
About us
Impressum
Site Map?


Afrikaans?
عربي
Bahasa Indones.
Deutsch
English
Français
Hausa/هَوُسَا
עברית
O‘zbek
Peul?
Português
Русский
தமிழ்
Türkçe
Yorùbá
中文



Home (Old)
Content (Old)


Indonesian (Old)
English (Old)
German (Old)
Russian (Old)

Home -- German -- 06. Sources -- 3.07 - Abraham's argument with his contemporary people

This page in: -- Arabic? -- English? -- French? -- GERMAN

Previous chapter -- Next chapter

06. QUELLEN DES KORAN
03 - Erzählungen über ABRAHAM und seine Nachkommen

3.07 - NICHT IN DER TORA -- Abrahams Streit mit seinen Zeitgenossen

Im ALTEN TESTAMENT und im Koran.

JÜDISCHES SCHRIFTTUMKORAN
Diese Geschichte kommt als Ganzes weder in der TORA noch in anderen jüdischen Schriften aus präislamischer Zeit vor.


--------------------


In dieser Geschichte läßt der Prophet des Islam seinen Abraham in die Rolle schlüpfen, die er, Muhammad, selbst in Medina spielt. Dazu folgende Beispiele:


Abraham sagt zu seinen Zeitgenossen nach Sure al-An'am 6,80: "Wollt ihr mit mir über Allah streiten?"
Muhammad sagt zu seinen eigenen Zeitgenossen in Sure al-Baqara 2,138 ganz ähnlich : "Wollt ihr mit uns über Allah streiten?"



Abraham sagt zu seinen Zeitgenossen nach Sure al-An'am 6,80: "Er (Allah) hat mich doch rechtgeleitet."
Muhammad sagt zu seinen eigenen Zeitgenossen in Sure al-An'am 6,161 in ähnlicher Weise: "Mein Herr hat mich auf einen geraden Weg geführt, zu einem richtigen Glauben..."

Muhammad läßt Abraham in Sure al-Mumtahina 60,4 zu seinen Zeitgenossen sagen: "Wir sind unschuldig an euch und an dem, was ihr an Gottes Statt verehrt." (Vgl. Sure al-Zukhruf 43:26).
Ähnliches sagt Muhammad über sich in Sure al-An'am 6,19: "... ich bin unschuldig an dem, was ihr (dem einen Gott an anderen Göttern) beigesellt." (Vgl. Sure Hud 11,35)

--------------------

Trotzdem hat Muhammad in seine Kreation der Auseinandersetzung Abrahams mit seinen Zeitgenossen einige Element aus der Bibel einfließen lassen. Hier einige Beispiele:

Abraham fragt nach dem Koran in Sure al-Shu'ara' 26,72-73: "72 ... Hören sie euch etwa, wenn ihr (zu ihnen) betet? 73 Oder können sie euch nützen oder schaden?"
Das erinnert an die Worte in Psalm 115,4-7: "4 Ihre Götzen aber sind Silber und Gold, von Menschenhänden gemacht. 5 Sie haben Mäuler und reden nicht, sie haben Augen und sehen nicht, 6 sie haben Ohren und hören nicht, sie haben Nasen und riechen nicht, 7 sie haben Hände und greifen nicht, Füße haben sie und gehen nicht, und kein Laut kommt aus ihrer Kehle."

Abraham sagt seinen Landsleuten nach dem Koran in Sure al-Shu'ara' 26,81: "... (Allah), der mich sterben läßt und darauf (bei der Auferstehung wieder) lebendig macht, ... "
Das erinnert an die Worte der Hanna in 1. Samuel 2,6: "Der HERR tötet und macht lebendig, führt hinab zu den Toten und wieder herauf."

Abraham sagt seinen Landleuten nach dem Koran in Sure al-Schu'ara' 26, 84: "Verleih mir eine Zunge der Wahrheit unter den späteren (Generationen)."
Ähnliche Redewendungen kommen bei Salomo vor in Sprüche 12,19: "Wahrhaftiger Mund besteht immerdar; aber die falsche Zunge besteht nicht lange."

--------------------

Eine direkte Umkehrung dessen, was über Abraham in der TORA gesagt wird, findet sich in diesem Zusammenhang im KORAN:

Über Abraham wird nach dem KORAN in Sure al-Saffat 37,88-89 gesagt: "88 Und er warf einen Blick auf die Sterne 89 und sagte: 'Ich bin krank'."
Demgegenüber berichtet die TORA über Abraham in 1. Mose 15,5-6: "5 Und er (der HERR) hieß ihn hinausgehen und sprach: Sieh gen Himmel und zähle die Sterne; kannst du sie zählen? Und sprach zu ihm: So zahlreich sollen deine Nachkommen sein! 6 Abram glaubte dem HERRN, und das rechnete er ihm zur Gerechtigkeit."
Sure al-An'am 6,80-81: 80 Und seine Leute stritten mit ihm. Er sagte: 'Wollt ihr mit mir über Allah streiten, wo er mich doch rechtgeleitet hat? Ich fürchte nicht, was ihr ihm (an anderen Göttern) beigesellt, es sei denn, mein Herr will etwas (was dem zuwiderläuft). Mein Herr hat ein allumfassendes Wissen. Wollt ihr euch denn nicht mahnen lassen? 81 Wie sollte ich mich denn fürchten vor dem, was ihr (ihm an anderen Göttern) beigesellt, wo ihr euch nicht fürchtet, Allah (andere Götter) beizugesellen, (ein Verhalten) wozu er euch keine Vollmacht herabgesandt hat? Welche von den beiden Gruppen hat denn mehr Recht auf Sicherheit (amn) (die an Allah glauben, oder die anderen)? (Gebt doch Antwort) wenn (anders) ihr (richtig zu urteilen) wißt!

Sure al-Tawba 9,70: Ist (denn) nicht die Kunde von denen, die vor ihnen lebten, zu ihnen gekommen -- von den Leuten Noahs, von 'Ad und Thamud , von den Leuten Abrahams, von den Gefährten von Madyan und von den zerstörten (Städten Sodom und Gomorrha)? Ihre Gesandten kamen (seinerzeit) mit den klaren Beweisen (baiyinat) zu ihnen. Und Allah konnte unmöglich gegen sie freveln, sondern gegen sich selber frevelten sie (indem sie von den klaren Beweisen Allahs nichts wissen wollten und sich so ins Unrecht setzten).
Vgl. Sure Maryam 19,42-47 und Sure al-Anbiya' 21,59-67.

Sure al-Hajj 22,42-44: 42 Und wenn sie dich der Lüge zeihen (braucht man sich nicht zu wundern). (Schon) vor ihnen haben die Leute Noahs, 'Ad und Thamud (ihre Gesandten) der Lüge geziehen, 43 desgleichen die Leute Abrahams, die Leute Lots 44 und die Gefährten von Madyan. Und Mose ist (ebenso) der Lüge geziehen worden. Und ich gewährte den Ungläubigen (jedesmal) Aufschub. Hierauf kam ich (mit einem Strafgericht) über sie. Und wie war mein Verweis (nakir)!

Sure al-Shu'ara' 26,69-93: 69 Und verlies ihnen die Geschichte von Abraham! 70 (Damals) als er zu seinem Vater und seinen Leuten sagte: 'Was verehrt ihr?' 71 Sie sagten: 'Wir verehren Götzen und geben uns ihrem Dienst inständig hin.' 72 Er sagte: Hören sie euch etwa, wenn ihr (zu ihnen) betet? 73 Oder können sie euch nützen oder schaden?' 74 Sie sagten: 'Nein! Aber wir haben gefunden, daß (schon) unsere Väter es ebenso gemacht haben (wie wir das jetzt tun).' 75 Er sagte: 'Was meint ihr denn (wie es sich) mit den Wesen (verhält), die ihr (immer) verehrt habt-, 76 ihr (zu unserer Zeit) und früher eure Väter? 77 Sie sind mir (alle) feind. Nicht so der Herr der Menschen in aller Welt (al-'alamun), 78 er, der mich geschaffen hat und nun rechtleitet, 79 der mir zu essen und zu trinken gibt 80 und mich, wenn ich krank bin, heilt, 81 der mich (schließlich) sterben läßt und darauf (bei der Auferstehung wieder) lebendig macht, 82 und von dem ich hoffe, daß er mir am Tag des Gerichts meine Sünde vergibt. 83 Mein Herr! Schenk mir Weisheit und nimm mich (dereinst) unter die Rechtschaffenen (as-salihina) auf! 84 Verleih mir eine Zunge der Wahrheit unter den späteren (Generationen) 85 und mach mich zu einem der Erben des Gartens der Wonne! 86 Und vergib meinem Vater! Er gehörte zu denen, die irregehen. 87 Und laß mich am Tag, da sie (vom Tod) erweckt werden, nicht zuschanden werden, -- 88 am Tag, da (den Menschen) weder Vermögen noch Söhne (etwas nützen), 89 sondern nur derjenige (auf einen guten Ausgang hoffen kann), der mit gesundem (nicht an Zweifel und Unglauben kränkendem) Herzen (qalb salim) zu Allah kommt!' 90 Und das Paradies wird (an jenem Tag) an die Gottesfürchtigen nahe herangebracht. 91 Und der Höllenbrand wird denen, die abgeirrt sind, vor Augen gestellt (burrizat). 92 Und zu ihnen wird gesagt: 'Wo ist (nun) das, was ihr (zeitlebens) verehrt habt, 93 statt Allah (zu verehren)? Können sie euch etwa helfen, oder wissen sie sich (selber) zu helfen?'

Sure al-'Ankabut 29,16-19 und 24-25: 16 Und Abraham (haben wir als unseren Boten gesandt). (Damals) als er zu seinen Leuten sagte:' Dienet Allah und fürchtet ihn! Das ist besser für euch (als andere Wesen an seiner Statt zu verehren), wenn (anders) ihr (richtig zu urteilen) wißt. 17 Ihr dienet an Allahs Statt (bloßen) Götzen (authan) und setzt (damit) eine Lüge in die Welt (tahluquna ifkan). Diejenigen, denen ihr an Allahs Statt dienet, vermögen euch keinen Lebensunterhalt (zu bescheren). Allah (allein) müßt ihr um den Lebensunterhalt angehen. Ihm (allein) müßt ihr dienen und dankbar sein. Und zu ihm werdet ihr (dereinst) zurückgebracht. 18 Und wenn ihr (meine Botschaft) für Lüge erklärt (braucht man sich nicht zu wundern). (Schon) vor euch haben Gemeinschaften (umam) (die göttliche Botschaft) für Lüge erklärt. Der Gesandte hat nur die Botschaft auszurichten.' -- 19 Haben sie denn nicht gesehen, wie Allah die Schöpfung ein erstes Mal (zur Existenz im Diesseits) vollzieht? Hierauf wiederholt er sie (bei der Auferweckung zur Existenz im Jenseits). Dies (zu bewerkstelligen) ist Allah ein leichtes. ... 24 Seine Leute wußten nichts anderes (darauf) zu erwidern, als daß sie (zueinander) sagten: 'Tötet ihn oder verbrennt ihn!' Da errettete ihn Allah vom Feuer. Darin liegen Zeichen für Leute, die glauben. 25 Und er sagte: 'Ihr habt euch nur deshalb an Allahs Statt Götzen (authan) (zum Gegenstand eurer Verehrung) genommen, weil ihr im diesseitigen Leben einander in Freundschaft verbunden seid (? mawaddata bainikum fi l-hayati d-dunya). (Aber) dereinst, am Tag der Auferstehung, werdet ihr nichts mehr voneinander wissen wollen (yakfuru ba'dukum bi-ba'din) und einander verfluchen. Das Höllenfeuer wird euch aufnehmen. Und ihr habt (dann) keine Helfer.'

Sure al-Saffat 37,84-96: 84 (Damals) als er mit gesundem (nicht an Zweifel und Unglauben kränkendem) Herzen (qalb salim) zu seinem Herrn kam! 85 (Damals) als er zu seinem Vater und seinen Leuten sagte: 'Was verehrt ihr? 86 Wollt ihr in lügenhafter Weise (andere) Götter an Allahs Statt haben? 87 Was meint ihr denn von dem Herrn der Menschen in aller Welt (al-'alamun)? (Wollt ihr ihn nicht als euren alleinigen Gott anerkennen?)' 88 Und er warf einen Blick auf die Sterne 89 und sagte: 'Ich bin krank'. 90 Da kehrten sie ihm den Rücken (und ließen ihn allein zurück). 91 Er wandte sich nun ihren Göttern zu mit den Worten: 'Wollt ihr (denn) nicht essen (was man euch vorsetzt)? 92 Warum sprecht ihr nicht?' 93 Und er wandte sich gegen sie und schlug mit der Rechten (auf sie) ein. 94 Da kamen sie eilends auf ihn zu. 95 Er sagte: 'Wollt ihr (denn) etwas verehren, was ihr (selber zurecht)meißelt, 96 wo doch Allah euch, und was ihr macht, geschaffen hat?'
Vgl. Sure al-Zukhruf 43,26-28 und Sure al-Mumtahina 60,4.

www.Grace-and-Truth.net

Page last modified on May 31, 2012, at 12:38 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.50)