Home
Links
Contact
About us
Impressum
Site Map?


Afrikaans?
عربي
Bahasa Indones.
Deutsch
English
Français
Hausa/هَوُسَا
עברית
O‘zbek
Peul?
Português
Русский
தமிழ்
Türkçe
Yorùbá
中文



Home (Old)
Content (Old)


Indonesian (Old)
English (Old)
German (Old)
Russian (Old)

Home -- German -- 06. Sources -- 5a.45 - The plagues
This page in: -- Arabic? -- English? -- French? -- GERMAN

Previous chapter -- Next chapter

06. QUELLEN DES KORAN
05a - Erzählungen über MOSE. Teil 1: Mose in Ägypten

5a.45 - EXODUS 7,14 bis 12,51 -- Die Plagen

In der TORA, im ALTEN TESTAMENT, bei PHILO, in den alttestamentlichen PSEUDEPIGRAPHEN und im KORAN.

TORAKORAN
Im Gegensatz zum Koran werden in der TORA die einzelnen Plagen im Detail beschrieben. Insgesamt finden sich in der TORA 10 Plagen:

1. Plage: 2. Mose 7,14-25 -- Verwandlung aller Gewässer in Blut
2. Plage: 2. Mose 7,26-8,11 -- Frösche
3. Plage: 2. Mose 8,12-15 -- Stechmücken
4. Plage: 2. Mose 8,16-28 -- Stechfliegen
5. Plage: 2. Mose 9,1-7 -- Viehpest
6. Plage: 2. Mose 9,8-12 -- Blattern
7. Plage: 2. Mose 9,13-35 -- Hagel
8. Plage: 2. Mose 10,1-20 -- Heuschrecken
9. Plage: 2. Mose 10,21-29 -- Finsternis
10. Plage: 2. Mose 11,1-10 -- Ankündigung der Plage
10. Plage: 2. Mose 12,1-28 -- Einsetzung des Passafestes
10. Plage. 2. Mose 12,29-51 -- Tötung der Erstgeburt


Im Gegensatz zu diesen detaillierten Ausführungen finden sich im KORAN nur stark zusammengefaßte Angaben zu den Plagen. Ähnlich wie im jüdischen Schrifttum macht der KORAN widersprüchliche Angaben über die Zahl der Plagen:

Psalm 78,44-47 (sieben Plagen): 44 als er ihre Ströme in Blut verwandelte, daß sie aus ihren Flüssen nicht trinken konnten; 45 als er Ungeziefer unter sie schickte, das sie fraß, und Frösche, die ihnen Verderben brachten, 46 und ihr Gewächs den Raupen gab und ihre Saat den Heuschrecken; 47 als er ihre Weinstöcke mit Hagel schlug und ihre Maulbeerbäume mit Schloßen; 48 als er ihr Vieh preisgab dem Hagel und ihre Herden dem Wetterstrahl;

Psalm 105,28-38 (acht Plagen): 28 Er ließ Finsternis kommen und machte es finster; doch sie blieben ungehorsam seinen Worten. 29 Er verwandelte ihre Wasser in Blut und tötete ihre Fische. 30 Ihr Land wimmelte von Fröschen bis in die Kammern ihrer Könige. 31 Er gebot, da kam Ungeziefer, Stechmücken in all ihr Gebiet. 32 Er gab ihnen Hagel statt Regen, Feuerflammen in ihrem Lande 33 und schlug ihre Weinstöcke und Feigenbäume und zerbrach die Bäume in ihrem Gebiet. 34 Er gebot, da kamen Heuschrecken geflogen und gekrochen ohne Zahl; 35 sie fraßen alles, was da wuchs in ihrem Lande, und fraßen auch die Frucht ihres Ackers. 36 Er schlug alle Erstgeburt in Ägypten, alle Erstlinge ihrer Kraft. 37 Er führte sie heraus mit Silber und Gold; es war kein Gebrechlicher unter ihren Stämmen. 38 Ägypten wurde froh, daß sie auszogen; denn Furcht vor ihnen war auf sie gefallen.

PHILO: Zählt, wie die TORA, zehn Plagen ( 1. Jh. n.Chr. -- De vita Mosis §96 -- Nach Speyer 279)

ALTTESTAMENTLICHE PSEUDEPIGRAPHEN: Das Jubiläenbuch geht auch von zehn Plagen aus. ( 200 v.Chr. bis 100 n.Chr. -- Jubiläenbuch 48,5ff -- Nach Speyer 279)
Sure Al 'Imran 3,11: (Es wird ihnen ergehen) wie, den Leuten Pharaos und denen, die vor ihnen lebten: Sie erklärten unsere Zeichen für Lüge, und da kam Allah (mit einem Strafgericht) über sie (zur Vergeltung) für ihre Schuld. Allah verhängt schwere Strafen.

Sure al-A'raf 7,133-135: 133 Da sandten wir die Flut über sie, die Heuschrecken, die Läuse (qummal), die Frösche und das Blut als Zeichen (die ihnen) eines nach dem anderen (vorgelegt wurden). Aber sie waren hochmütig (und wollten nichts davon wissen). Sie waren sündige Leute. 134 Und als das Strafgericht (rigz) über sie hereinbrach, sagten sie: 'Mose! Bete für uns zu deinem Herrn auf Grund des Bundesverhältnisses(?), in dem er (mit dir) steht (? bi-ma 'ahida 'indaka) (damit er das Strafgericht von uns aufhebt) Wenn du das Strafgericht von uns aufhebst, werden wir dir glauben und die Kinder Israels mit dir wegschicken.' 135 Als wir dann aber das Strafgericht auf eine (bestimmte) Frist, die sie (bald) erreichen sollten, von ihnen aufhoben, brachen sie (die Verpflichtung, die sie vorher eingegangen hatten) gleich (wieder).

Sure al-Anfal 8,54: (Es wird ihnen ergehen) wie den Leuten Pharaos und denen, die vor ihnen lebten: Sie erklärten die Zeichen ihres Herrn für Lüge, und da ließen wir sie (zur Vergeltung) für ihre Schuld zugrunde gehen. Und wir ließen die Leute Pharaos (im Meer) ertrinken. Sie waren alle Frevler.

Sure Hud 11,96-97: 96 Und wir haben doch (seinerzeit) den Mose mit unseren Zeichen und mit offenkundiger Vollmacht 97 zu Pharao und seinen Vornehmen (mala' ) gesandt. Aber sie folgten dem Befehl Pharaos. Und der Befehl Pharaos war nicht die richtige Weisung.

Sure al-Isra' 17,101-102: 101 Und wir haben doch (seinerzeit) dem Mose neun deutliche Zeichen gegeben. Frag doch die Kinder Israels (wie das war)! (Damals) als er zu ihnen kam. Pharao sagte zu ihm: 'Mose! Ich bin der Meinung, daß du einem Zauber zum Opfer gefallen bist.' 102 Mose sagte: 'Du weißt doch, diese (Zeichen) hat niemand anders als der Herr von Himmel und Erde als sichtbare Hinweise (basa'ir) herabgesandt. Und ich bin der Meinung, daß du, Pharao, dem Unheil verfallen(?) bist.'

Sure al-Mu'minun 23,45-48: 45 Hierauf sandten wir Mose und seinen Bruder Aaron mit unseren Zeichen und mit offenkundiger Vollmacht 46 zu Pharao und seinen Vornehmen (mala' ). Aber sie waren hochmütig (und wollten nichts davon wissen). Sie waren mächtige (und gewalttätige) Leute. 47 Sie sagten: 'Sollen wir etwa zwei Menschen (basharaini) unseresgleichen glauben, deren Volk uns gleichzeitig dienstbar ist?' 48 Und sie ziehen sie beide der Lüge. So gehörten sie (auch) zu denen, die umgebracht wurden.

Sure al-Furqan 25,36: Wir sagten (zu ihnen): 'Geht zu den Leuten, die unsere Zeichen für Lüge erklärt haben!' Und wir rotteten sie (schließlich) vollständig aus.

Sure al-Naml 27,13-14: 13 Als unsere Zeichen deutlich sichtbar (mubsiratan) zu ihnen kamen, sagten sie: 'Das ist offensichtlich Zauberei.' 14 Und sie leugneten sie in frevelhafter und überheblicher Weise, obwohl sie selber davon überzeugt waren. Schau nur, wie das Ende derer war, die Unheil anrichteten!

Sure al-Zukhruf 43,48: Und wir ließen sie kein Zeichen sehen, das nicht größer gewesen wäre als das vorhergehende. Und wir ließen die Strafe über sie kommen, damit sie sich vielleicht bekehren, würden.

Sure al-Qamar 54,41-42: 41 Auch zu den Leuten Pharaos sind ja die Warnungen gekommen. 42 Sie erklärten alle unsere Zeichen als Lüge. Da kamen wir (mit einem Strafgericht) über sie, wie es einem Starken und Mächtigen ansteht.

Sure al-Muzzammil 73,16: Pharao war gegen den Gesandten widerspenstig. Da kamen wir (mit einem) schlimm(en Strafgericht) über ihn.

www.Grace-and-Truth.net

Page last modified on June 04, 2012, at 10:16 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.50)